Dienstag, 13. März 2018

Der Knopf


Ein roter Knopf ist weiter nichts,
als was ein Knopf nun einmal ist.
Scheint dies die Botschaft des Gedichts'?
Es wäre gut, doch du vergisst,
dass jener hier des Drucks bedarf ...
Betrachten wir das Ganze scharf:

Zwei Staatspersonen von Format
beschimpfen sich. Man zankt. Man droht
sogar mit einer Übeltat.
Jetzt: Achtung: Knopf (wie oben) (rot):
Denn, wenn die Hand nicht stille hält,
zerstört DER Knopfdruck unsre Welt.

Einmal gedrückt, und eine Qual
von ungeahnter Dimension
vernichtet Leben ohne Zahl
(es ist schon längst nicht mehr Fiktion).
Der Zeiger steht auf zwei vor zwölf.
Man bräuchte einen Zauber-Elf ...

Der rote Knopf und das Atom:
ein Paar, das keine Mühe scheut.
Und ewig geistert das Phantom
des Untergangs durch unsre Zeit.
Der Frieden stößt auf Gegenwehr,
wir machen sein Erblühen schwer.

Ach, dass die Stunde nie erwacht,
da ein Atomkrieg Wahrheit wird.
Denn ist das Feuer erst entfacht,
des Funken schon den Kern umschwirrt,
dann ----- NEIN, Gedanken, denkt es nicht.
Gebt diesem Albraum kein Gewicht.



(c) Bettina Lichtner

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen