Freitag, 12. Januar 2018

Sei dankbar, dass du lebst



Grauer Schleier, Nebelschwaden.
Wieder hat ein Tag geladen,
doch der Mensch beklagt das Wetter,
hätte es gern violetter
oder rötlich, wie auch immer.
Grau indes erweckt Gewimmer.
Armer Mensch!! Den Schwamm darüber !!!
Halte inne! Danke lieber,
dass du lebst. Welch eine Freude!
Deinen Tanz auf Messers Schneide
hast du wieder mal gewonnen!
Drum den Tag mit Dank begonnen!
Gegen höhere Gewalten,
die das Wetter uns gestalten,
kannst du sowieso nichts machen!
Unsere Seele möchte lachen!
Halte dir bewusst vor Augen,
eh die Sinne Trübsal saugen,
dass so mancher nicht erwachte,
der noch gestern planend dachte,
der vielleicht noch Träume hatte.
Und  D U  führst eine Debatte
mit dir selbst des Wetters wegen???
Glaube mir, das bisschen Regen
würde der, der nicht erwachte,
lieben, LIEBEN. Also sachte
mit der Wetternörgelei.
Morgen ist 's vielleicht vorbei ...


(c) Bettina Lichtner

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen