Samstag, 6. Januar 2018

Der Herrscher


Da streiten zwei. Der Grund? Egal ...
Es fliegen Worte um die Ohren.
Erst eins, dann zwei, dann ohne Zahl.
Man hat die Contenance verloren,
und just das Kind der Wut geboren.

Ein Dritter naht, der schlichten will.
Er redet scheinbar gegen Wände,
denn weder A noch B schweigt still.
Schlussendlich ballen sich die Hände,
es droht ein Kampf mit bösem Ende.

Der Dritte packt die zwei am Schopf.
Sie zetern laut wie kleine Kinder.
Wie hitzig jeweils doch ihr Kopf,
wie ungestüm auch ihre Münder,
als seien 's beide Feuerzünder.

Der dritte Mann sucht Zeit und Raum,
den Streithähnen den Marsch zu blasen.
Indes ... sie hören ihn ja kaum.
Sie dreschen ihre leeren Phrasen,
bis dass es dampft aus ihren Nasen.

Da schreit der Dritte es heraus:
"ES IST DIE WAHRE KUNST AUF ERDEN
(und diesem Fakt gebührt Applaus),
EIN HERRSCHER SEINER SELBST ZU WERDEN
INMITTEN ALLER DROHGEBÄRDEN !!"

Jawoll. Das saß. Denn Ruhe war 's.
"Oh, Stecknadel, ick hör' dir fallen ..."
Die Zungen des verhassten Paars
verstummten jäh, und von Krawallen
kein Zeichen mehr. Zum Korkenknallen!!

Der Dritte nutzt die Gunst der Zeit,
sein Kunstansinnen zu erläutern:
"Die Selbstbeherrschung meidet Streit.
Sie möchte nicht am Jähzorn scheitern,
nicht sinnlos Sinnloses erweitern.

Wer friedlich bleibt in größter Schlacht,
der ist ein Künstler wohl zu nennen.
Er bleibt ganz ruhig und lacht und wacht,
dass innen keine Flammen brennen,
die ihn vom Glück des Friedens trennen.

Selbst wenn ihn jemand provoziert,
zerschellt das Wort an starker Mauer,
so dass es alle Macht verliert.
Und wird 's um ihn auch rau und rauer:
sein Seelenfrieden trotzt mit Power!"

Ach, da verstanden es die zwei.
Sie sahen auch die Nichtigkeiten
und das verbale Einerlei.
Statt also weiterhin zu streiten,
mutierten sie nun zu Gescheiten.

Sie wollten wahre Künstler sein.
Sie wollten diese Kunst erlernen.
Das freut den Dritten ungemein.
Ein bisschen Frieden unter Sternen!
Man musste nur das ICH entfernen ...


(c) Bettina Lichtner

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.