Mittwoch, 29. November 2017

Vom Wünschen



Wenn ich was wünschen könnt',
dann wär' die Welt ein Herz.
Wenn ich was wünschen könnt',
gäb 's keinen Liebesschmerz.
Wenn ich was wünschen könnt', was wünschen könnt',
was wünschen könnt', was wünschen könnt' ....
dann lachte uns der Sommer schon im März.

Es gäbe Regenbogenblumen.
Und niemand würd' diskriminiert.
Und was ich mir am meisten wünschte:
dass Ehre jedem Tier gebührt ...

Auch gäb' es Waffen nicht noch Feinde.
Kein Schlachtfeld mehr, das Tod gebiert.
Die Erde eine Spaß-Gemeinde,
wo der Klamauk das Zepter führt.

Wenn ich was wünschen könnt'
dann wär' die Welt ein Herz.
Wenn ich was wünschen könnt',
gäb 's keinen Liebesschmerz.
Wenn ich was wünschen könnt', was wünschen könnt',
was wünschen könnt', was wünschen könnt' ....
dann lachte uns der Sommer schon im März.

Die Kinder wären Bürgermeister,
vielleicht Minister, King und Queen.
Es gäbe keine bösen Geister,
die durch gequälte Träume zieh'n.

Ich würd' die Welt renaturieren.
Und alle Habgier wär' tabu.
Es müsste keiner einsam frieren,
denn jedem Ich gäb' ich ein Du.

Wenn ich was wünschen könnt',
dann wär' die Welt ein Herz.
Wenn ich was wünschen könnt',
gäb 's keinen Liebesschmerz.
Wenn ich was wünschen könnt', was wünschen könnt',
was wünschen könnt', was wünschen könnt' ....
dann lachte uns der Sommer schon im März.

Doch ist das Wünschen nur illusionär.
Ich wünscht' mir, dass es Wahrheit wär'.
Es scheint wie ein geheimer Drang:
ich wünsch' und wünsch' mein Leben lang.
Da plötzlich ist die Zeit dahin,
noch eh ich wunschlos glücklich bin.

Doch weil mir 's Wünschen so gefällt,
und mich ins Reich der Träume stellt,
kann ich das Wünschen ja nicht lassen,
drum bleibe ich beim Wünsche-Fassen.

Wenn ich was wünschen könnt',
dann wär' die Welt ein Herz.
Wenn ich was wünschen könnt',
gäb 's keinen Liebesschmerz.
Wenn ich was wünschen könnt', was wünschen könnt',
was wünschen könnt', was wünschen könnt' ....
dann lachte uns der Sommer schon im März.


(c) Bettina Lichtner

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen