Donnerstag, 19. Januar 2017

süß & bitter


Haltet ein, ihr so Gehetzten!
Ist das Leben euch nicht lieb?
All ihr fern und nah Vernetzten -
warum schaut ihr denn so trüb?

Rennend, rasend, schnell und weiter -
das ist euer Tageslauf.
Mit der Hektik als Begleiter
nehmt ihr allerlei in Kauf:

Euer Herz muss kräftig schlagen,
um dem Tempo Herr zu sein.
Doch ihr hört nicht auf sein Klagen,
gerade so, als sei 's aus Stein.

Die Gedanken ---- durcheinander.
Eben hier und plötzlich dort.
Für ein nettes Miteinander
fehlt der Zunge oft das Wort.

Eure Beine haben Mühe
euch zu tragen in der Hast.
Eure Lunge schreit: "ICH GLÜHE !!"
Denn zu groß ist ihre Last.

Ihr jedoch denkt nicht ans Zügeln
eurer Kraft und eurer Zeit.
Aber hinter eitlen Spiegeln
wartet schon die Ewigkeit.

Sagt mir doch: Was ist gewonnen,
wenn die Uhr sich schneller dreht?
Was im Mutterleib begonnen
ist doch allzu schnell verweht ...

Liebt das Leben! Dieses eine,
dieses süße, bittre Ding,
dies' vergängliche und kleine,
das euch stets im Nacken hing ...


(c) Bettina Lichtner