Samstag, 3. Oktober 2015

Sie kreisen weiter



Überm Panzer kreist ein Geier,
wartet wohl auf frisches Aas.
Jedwedes Kanonenfeuer
wirft ihm Beute in das Gras.
Wahrlich! Wenn die Büchsen knallen,
sinken Leiber ihm zu Krallen.

Sinken hin mit letztem Ächzen.
Und der Geier tut sein Werk.
Und die Geierkinder krächzen
gleichfalls überm Leichenberg.
"Dieser Berg wird hoch und höher!",
prophezeit der Zukunftsseher.

Wenn der Seher Recht behielte,
wird die Welt ein Friedhofsfeld,
wird gar eine unterkühlte
Erde, die zusammenfällt.
Kalte Herzen, kalte Tode.
Unsre Seelen sind marode ...

In den Kriegen stirbt die Liebe.
Nackte Angst im fahlen Blick.
Und die mordbrünstigen Triebe
sind das Gegenteil von Glück.
Wärme fehlt den Kriegsparteien.
Bitter werden sie 's bereuen!

Leben müssen zwischen Bomben.
Welch ein Leben ist denn das???
Tag und Nacht in Katakomben.
Hunger, Durst und sonst noch was ...
Und die Geier? Kreisen weiter.
Recht haben die Zukunftsdeuter ...



(c) Bettina Lichtner