Sonntag, 2. August 2015

Mütterchens Worte




Und der Gentleman fleht: "Bleibe doch
auf ein Viertelstündchen,
denn dein rotes Mündchen
küsste ich gern noch und noch und noch!!"

Und die Stimme zittert ihm dabei.
Und die Frau errötet,
weil er darum betet,
dass sie heut' sein Bettgeflüster sei.

Und sie denkt ans alte Mütterlein,
das sie einst ermahnte:
falls sich etwas bahnte,
soll das Herz kein Blindenführer sein.

Denn wie schnell erlischt die heiße Glut,
und wie schnell ist 's Winter.
"Kindchen, schau dahinter:
meint 's der Mann auf Dauer wirklich gut?"

Und auf einmal zögert sie, die Frau.
Und dem Mann wird bange.
Eine stundenlange
Diskussion stellt Abgründe zur Schau.

Denn nach vielem Her und wieder Hin,
hat die Frau verstanden:
Alles wird versanden,
denn der Mann hat eines nur im Sinn:

One-Night-Stand und dann Adé, Adé.
Mütterliche Worte
- die der ernsten Sorte -
sahen schon vorher das Au und Weh.

Also nahm die Frau ganz schnell Reißaus.
Denn am Job "Mätresse"
hat sie kein Interesse.
Und sie blies das Feuer wieder aus ....



(c) Bettina Lichtner