Dienstag, 17. Februar 2015

Mach dich frei



Mehr wagen! Mehr trauen! Sei mutig, mein Freund.
Und schiebe die Zweifel beiseite.
Denn wenn erst die Angst mit den Zweifeln sich eint,
dann fliehen die Träume ins Weite.

Erfülle dem Herzen die köstliche Lust
der allsamt so heimlich gefassten
und sehnlichsten Wünsche, auch wenn deine Brust
die nagenden Zweifel belasten.

Der eigene Schatten ... Spring rüber! So spring!
Das Zögern gehört nicht ins Leben!
Die Ängste besiegen ..... welch herrliches Ding,
und ihnen Paroli zu geben!!!

Das "wenn" oder "wäre" ist hinderndes Wort.
Der Wagemut will das nicht hören.
Es treibt dich nur weiter von Traumstränden fort.
Du solltest den Innenraum kehren!

Hinaus mit dem Stein, der im Wege dir ist.
Hinaus auch mit sämtlichen Hürden.
Vertraue der Zeit, deren Gast du ja bist.
Und denk an die Träume! Die würden

verschwinden auf ewig und immer, mein Freund.
Mehr trauen, mehr wagen! Mehr machen.
Denn wenn erst der Tod mit der Stunde sich eint,
dann hörst du auch Traumschlösser krachen.



(c) Bettina Lichtner

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen