Mittwoch, 25. Februar 2015

Das grüne Sofa



Ein Sofa stand am Bordsteinrand
im Sperrmüll - fast wie neu.
Wer gab es bloß aus seiner Hand?
Es diente doch so treu.

Wer saß darauf? Was trieb er dort?
Das Sofa schaut wie eh.
Hinausbefördert ohne Wort.
Und wie ich 's da so seh,

verliebt' ich mich ins Polstergrün
des Dreisitzers im Müll.
Und setze mich (erst scheu, dann kühn)
darauf und schweige still.

Die Welt zieht eiligst dran vorbei.
Die Sonne scheint und lacht.
Das Sofa hat noch Plätze frei
für Ruhe und Bedacht.

So mancher schaut mich komisch an,
wie ich im Sperrmüll sitz'.
Das Sofa kann, was keiner kann:
fernab von Bytes und Bits

entführt es mich ins Seelenland,
und lässt mich einfach sein.
So sitze ich am Bordsteinrand
im Lärm der Welt allein ....



(c) Bettina Lichtner

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen