Donnerstag, 30. Mai 2013

Mit eigenen Worten

Glaub nicht, was die andren sagen,
wenn du es nicht selbst gesehn.
Einen eignen Blick zu wagen,
hilft die Dinge zu verstehn.

Was der eine schattig findet,
glänzt für dich im hellsten Licht.
Wer ans andre Wort sich bindet,
sieht die Welt der Wunder nicht.

"Das ist böse!", sagt der eine.
Du jedoch sagst: "Das ist gut!"
Vorurteilen, Trug und Scheine
nicht zu folgen, das braucht Mut!

Lass dir nicht die Wunder nehmen,
bloß weil einer sie nicht sieht!
Dieser andre soll sich schämen,
dass er blind durchs Ländle zieht.

Augen auf! Nichts übersehen.
Wunder gibt es überall.
Bleib doch mal ganz einfach stehen!
Bring' die Hetzerei zu Fall.

Gutes gibt es allerorten.
Sieh die Dinge im Detail.
Binde einen Strauß aus Worten:
"Gut ist, was ich sehe, weil ....."


(c) Bettina Lichtner

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen