Montag, 15. April 2013

Der Garten ruft

Schwarze Hände, Stirn verschwitzt,
Rücken krumm, der Kopf erhitzt,
endlich in der Erde wühlen
und ein wenig Gärtner spielen.

Unkraut raus und Blumen rein,
hockend, kniend, bückend sein.
Ach, zu Ende ist das Warten.
Frühjahrsputz in Heim und Garten.

Farbanstrich dem alten Mief.
Und schon werd' ich kreativ.
Zwischendurch ein Stückchen Kuchen,
und den Tag als Freud' verbuchen.

Schauen, wie die Welt erwacht.
Spüren, wie die Sonne lacht.
Hören, wie die Vögel singen.
Alles will mir heut' gelingen.

Auch mein Herz begrüßt den Lenz,
lädt ihn gar zur Audienz,
sich an seiner Haut zu wärmen,
und von seinem Duft zu schwärmen ...


(c) Bettina Lichtner

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen